Beschreibung

Tibhar - G. Böhm OFF / OFF+ AN (anatomisch) 7-ply 106 g

Deutsch / English
Beschreibung/ Description:
Das Tibhar G. Böhm OFFwurde ca. bis 1990 gefertigt. Es zeichnet sich durch eine insgesamt enorme Blattdicke und entsprechende Blattsteifigkeit aus und damit natürlich auch ein sehr direktes Verhalten. Allerdings sind nicht alle inneren Bestandteile des Blattes sehr fest, sondern gleich unter dem typisch dünnen Nussbaum-Außenfurnier befindet sich eine deutlich dicke Schicht von Ayous, also ein meist als Kernfurnier verwendetes Holz, das somit auch dämpfende und den Kontaktmoment verstärkende Eigenschaften mit sich bringt. Der dünne Kern des 7-fach verleimten Blattes umgibt dann noch mal zu beiden Seiten ein steiferes dunkles Holz. Das Blatt wird damit insgesamt versteift, ist aber insgesamt nicht superhart, sondern soweit däpfend, dass es sehr direkt, doch nicht ganz hart im Kontakt reagiert. Im Ergebnis ergibt sich eine einfach zu beherrschende Spielweise auf deutlich gehobenem Temponiveau, von Off bis OFF+ und dann auch sehr genau zu platzieren. Der zentrale Schlag ist durch die Art des Ballkontaktes gut kontrollierbar in seiner Länge und damit zusammenhängenden Platzierung. Die Eröffnung ist damit oftmals eher schon bei mitteldeutlichem Schlagtempo soweit stark in der Tempoentwicklung auf den Ball, dass der lange Flip als Rückschlag zu bevorzugen ist. Zudem sind auch festere Flips bis hin zu flachen Schüssen gut machbar, sofern man den zu spielenden Ball erkannt hat. Das Blatt ist mit Angriffsbelägen bestückt her nicht für unterschnittene Rückschläge einfach zu verwenden, wenngleich bei stark dämpfenden Belägen solch ein Holz tatsächlich sogar auch für Abwehrspieler in Frage kommen würde, weil die benötigte Balllänge damit auf einfache Weise zu erreichen wäre, was hier nur am Rande erwähnt werden braucht.
Insgesamt handelt es sich um eine eher direkte OFF bis Off+ Holzkonstruktion, die aber kontrollierbar bleibt und tatsächlich Vorzüge der offensiven Verwendung zeigt, die man mit anderen Hölzern kaum erreichen kann, insbesondere die Kontrolle über Schläge mit zentralen Schlaganteilen, mit etwas Rotation. Man kann auf diese Weise, sich nicht so sehr um Tempo und Rotation bemühen zu müssen, eine zentralere Schlagweise ausführen, hat dafür aber weniger Schlaglängenaufwand und kann daher hohes Tempo im Ballwechsel mitgehen, während der Topspinnbeschleunigende Gegner seine Bälle mit Mühe Schlag an Schlag aneinanderreiht, man mit dem Tibhar G. Böhm aufgrund der kleineren Schlagbewegungen aber weniger unter Bewegungsstress kommt, obwohl man die Rotation des ankommenden Balles zurückzugeben vermag, vor allem aber den Ball gut verteilen kann, weil man mit etwas Winkeländerung der Schlagrichtung, statt in der des Ballhöhenabsprung, die Richtung gut regulieren kann und damit sowohl parallele, als auch in die Tischlängen hinein platzierte Bälle recht einfach spielen kann, weshalb der Gegner den Spieler dieses Holzes nicht leicht in seiner taktischen Wahl einzuschränken vermag.
Das direkte Spiel macht mit diesem Holz viel Spaß.

English:
This Tibhar G. Böhm 7-ply OFF blade is a very direct to use blade, for short strokes with a lot of fastness. The blade has thin american nuts outer-plies and as next, te bigger part of Ayous for the control, while the core is again , but thinner soft wood, but stable from around two stiffer darker veneers. The result is a fast and direct blade, but with a good contact to the ball to control the impulse to it. It is easy to play tactics by placements and you will have fun with the faster style of the game.

Maße/ mass-datas:
Blattlänge ohne Griff: 15,8 cm (Sheet length without handle)
Blattbreite: 150,8 mm (Sheet width)
Blattdicke: 7,36 – 7,44 mm (Sheet thickness)
Gesamtlänge: 26,16 cm (Total length)
Griff: AN (anatomisch/anatomic)
Griffausprägung: durchschnittlich gerundet
Grifflänge: 102,45 mm (Handle length)
Griffdicke: 22,3/ 22,6/ 21,88 mm (Handle thickness)
Griffbreite: 29,64 / 31,43/ 29,91 / 34,6 mm (Clutch width)
Gewicht: 106 g (Weight, measured with laboratory balance/ Laborwaage)

Zustand/Condition:
Feine Deckfurnieranrisse wurden durchgängig verleimt und die dafür entfernten Griffschalen erneut, aber anders herum erneut aufgeklebt. Die fehlende Grifflinse, sowie ein Teil des dahinter fehlenden Holzes, wurde durch anderes Holz ersetzt und wie natürlich vorgegeben ausgeformt.

Fine veneer cracks has glued throughout and the grips removed for this purpose reapplied but re-attached the other way round. The missing handle lens, as well as a part of the missing wood behind it, has replaced by other wood and shaped as naturally given.

Angebotspreis zzgl. Versandpauschale i.H.v. 2,90 EUR bzw. mit Einschreiben 4,90 EUR. Abholung: kostenlos. International
shipping with idividual costs by contact.
Hilfreiche Information

Mit PayPal oder vor Ort bezahlen, um Betrug zu vermeinden
Niemals Transaktionen mit Western Union oder anderen verdächtigen Bezahldiensten abwickeln
Kaufe oder verkaufe möglichst nichts außerhalb der EU. Akzeptiere keine Schecks von Drittstaaten
Diese Website ist nie an einer Transaktion beteiligt und behandelt keine Zahlungen, Versand, Garantie Transaktionen, bieten Treuhanddienste oder bieten "Käufer-Schutz" oder "Verkäufer-Zertifizierung"